Datenschutzerklärung App

I. Generell

Bei Studily sind uns deine personenbezogenen Daten wichtig und wir legen großen Wert auf Datenschutz. In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir, welche personenbezogenen Daten wir speichern und wie wir sie verarbeiten. Diese Datenschutzerklärung erklärt auch, welche Rechte du in Bezug auf deine personenbezogenen Daten haben. Bei Fragen kontaktiere uns gerne jederzeit.

Mit der Nutzung oder dem Zugriff auf unsere App erklärst du dich mit den Bedingungen dieser Datenschutzerklärung einverstanden.

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

Studily GbR

mit Sitz in:
Erwin-Rommel-Straße 55a
91058 Erlangen
Deutschland

Tel.: +49 15127520889

Kontakt: kontakt@studily.de

Website: www.studily.de

II. Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und wieso

Dieser Teil der Datenschutzerklärung erläutert, welche personenbezogene Daten wir in der App erheben und speichern. Rechtsgrundlage für die Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

1. Registrierung

Während des Registrierungsprozesses gibst du uns deinen Namen und deine E-Mail-Adresse an. Diese Daten dienen dazu, deine Lerndaten über deinen Account auch auf andere Endgeräte synchronisieren zu können und werden von uns in einer Firebase Datenbank gespeichert. Bei der Anmeldung gibst du uns zudem Auskunft über deine Hochschule und deinen Studiengang. Diese sind wichtig, damit du in der App mit deinen Kommilitonen Gruppen bilden kannst und werden von uns ebenfalls permanent gespeichert.

2. Aktivitätsdaten aus der App

Wenn du Studily nutzt, generieren wir Daten über deine Nutzung unserer App, wie deine Lernaktivität oder die von dir übermittelten Fragen. Wir erfassen auch technische Daten darüber, wie du mit unseren Diensten interagierst.

Studily verwendet die Daten über deine Lernaktivität, um individuell auf dein Lernniveau einzugehen und die Qualität deines Lernens zu verbessern.

Studily gibt keine deiner persönlichen Daten an den Dozenten weiter. Du bist ihm gegenüber völlig anonym. Studily teilt dem Dozenten vor der Lehrveranstaltung einige grundlegende Informationen über das allgemeine Lernniveau der Studierenden deines Kurses mit, damit er in der Vorlesung besser darauf eingehen kann. Die Übungsleiter des Kurses können deine gestellten Fragen erhalten, um sie zu beantworten.

3. Feedbackfunktion

Wir benutzen eine Feedbackfunktion, um deinen Wünschen nachzukommen und die App zu verbessern. Bei der Übermittlung eines Feedbacks speichern wir deine E-Mail-Adresse und deinen Namen für den Kundenservice für einen Zeitraum von zwei Jahren. Du kannst jederzeit die sofortige Löschung deiner personenbezogenen Daten fordern und wir kommen diesem Wunsch nach.

4. Produktforschung und -entwicklung

Wir dürfen dich kontaktieren, um dir die Teilnahme an Produktforschungsaktivitäten anzubieten. Dazu können Umfragen, Interviews und andere Arten von Feedback-Sitzungen gehören. Wenn du an diesen Forschungsaktivitäten teilnimmst, können wir anhand dieser von dir bereitgestellten Informationen unsere App und unseren Service testen, verbessern und weiterentwickeln. Wir werden die Daten zum Feedback gemeinsam mit deinen Account-Daten zwei Jahre lang aufbewahren.

III. Drittanbieter

1. Welche Analysedienste wir verwenden

Um unser Angebot für dich zu unterstützen und zu verbessern, arbeiten wir mit dem Werbenetzwerk Facebook und Analysefirmen wie Google zusammen. Diese Drittanbieter für Werbung sammeln und verwenden personenbezogene Daten über deine Besuche und die Nutzung der Website und der mobilen Anwendung. Das machen wir, um dir individuell auf deine Interessen zugeschnittene Inhalte zur Verfügung zu stellen. Ebenso möchten wir damit die Nutzung unserer App sowie unsere Werbewirksamkeit besser verstehen.

Wir nutzen die die Dienste von Firebase von Google, um die Account-Daten in der App zu verwalten und auszuwerten.

Wir nutzen Google Analytics, um unsere Dienste für dich zu optimieren. Google Analytics ist ein Analysetool, das uns hilft zu verstehen, wie Benutzer wie du mit unserer Website umgehen. Google Analytics verwendet First-Party-Cookies, um die Interaktionen der Nutzer zu verfolgen. Diese Informationen werden zur Erstellung von Übersichten und zur Verbesserung unserer Website verwendet. Die Übersichten zeigen Website-Trends auf, ohne einzelne Besucher zu identifizieren. Sie können sich von Google Analytics abmelden, ohne die Art und Weise, wie Sie unsere Website besuchen, zu beeinflussen – weitere Informationen zur Abmeldung von Google Analytics auf allen von Ihnen genutzten Websites finden Sie auf dieser Google-Seite: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout

Du kannst personalisierte Anzeigen von Werbetreibenden, die Mitglieder der Network Advertising Initiative sind oder die die selbstregulierenden DAA-Grundsätze für Online-Verhaltenswerbung befolgen, mit ihren jeweiligen Opt-out-Tools deaktivieren. Das Opt-out-Tool des NAI finden Sie hier http://www.networkadvertising.org/choices/ und das Opt-out-Tool des DAA finden Sie hier http://www.aboutads.info/choices/.

Darüber hinaus kann dein mobiles Gerät Einstellungen anbieten, die es dir ermöglichen, die Erfassung, Nutzung oder Übertragung von Informationen der mobilen App für Online-Verhaltenswerbung zu verändern (z.B. die Werbe-ID von Apple iOS und die Werbe-ID von Google Android). Bitte beachte dabei, dass die Abmeldung das allgemeine Anzeigen von Werbung für dich nicht verhindert.

Mit Google Analytics werten wir aus, von welchem Land und wie lange du auf unserer Website zugreifst. Damit können wir die Nutzung der App und die Besuche auf unserer Website auswerten.

2. Weitergabe deiner personenbezogenen Daten an Dritte

Deine personenbezogenen Daten werden von uns mit Sorgfalt behandelt. Studily gibt deine personenbezogenen Daten nicht ohne deine Einwilligung weiter. Sonderfälle liegen vor, wenn die Weitergabe für die Bereitstellung des Dienstes erforderlich oder gesetzlich vorgeschrieben ist. Allgemein werden deine Daten in anonymisierter Form ausgewertet.

Wir behalten uns das Recht vor, bei Problemen in der App Datenverarbeiter zu engagieren, um dir die Nutzung unseres Services weiterhin anzubieten. So können wir beispielsweise deine Daten weitergeben, um festzustellen, wo du bei der Nutzung unserer mobilen Anwendung auf einen Fehler gestoßen bist und diesen beheben. Im Zusammenhang mit diesem Vorgang haben unsere Dienstleister für einen begrenzten Zeitraum Zugang zu personenbezogenen Daten.

Wir sind verpflichtet, auf rechtmäßige Anfragen wie Vorladungen oder Gerichtsbeschlüsse oder in Übereinstimmung mit den geltenden Gesetzen auf personenbezogene Daten zuzugreifen und diese offenzulegen. Darüber hinaus werden wir auf Konto- oder andere personenbezogene Daten zugreifen und diese weitergeben, wenn wir dies für notwendig halten, um das Gesetz einzuhalten, unsere Interessen oder unser Eigentum zu schützen, Betrug oder andere illegale Aktivitäten in Bezug auf unseren Service zu verhindern oder um drohende Schäden zu verhindern. Dazu gehört auch der Zugriff auf und die Weitergabe personenbezogener Daten an andere Unternehmen, Anwälte, Vertreter oder Regierungsbehörden.

Studily kann die Ergebnisse des Lernfortschritts in anonymisierter Form an Institutionen wie Universitäten weitersenden und für wissenschaftliche oder die Marke fördernde Zwecke veröffentlichen. Diese Ergebnisse beinhalten deine Lernaktivitäten und Testergebnisse.

Wir behalten uns das Recht vor, nach deiner Einwilligung fragen, um dich an Firmen zu vermitteln, die nach Talenten wie dir suchen und dich rekrutieren wollen. Hierfür übermitteln wir ihnen deine E-Mail-Adresse und deinen Namen.

Wenn sich das Eigentum an dem gesamten oder im Wesentlichen der gesamten Studily GbR oder einzelnen Geschäftseinheiten oder Vermögenswerten von Studily ändern sollte, werden deine personenbezogenen Daten an den neuen Eigentümer übertragen. Bei einer solchen Informationsübermittlung unterliegen deine personenbezogenen Daten weiterhin diesem Abschnitt.

IV. Wie lange wir deine Daten speichern

Die Daten, die wir erheben, speichern wir grundsätzlich so lange, bis der Zweck ihrer Erhebung erfüllt wurde. Du kannst die Verarbeitung und Speicherung deiner Daten jederzeit widerrufen. Dasselbe gilt für die Lernaktivitäten, die wir erfassen. Du kannst die Löschung deiner Daten jederzeit anfordern über die Feedbackfunktion in der App oder das Kontaktformular auf der Website.

Studily speichert deine Daten bis zur Löschung deines Kontos, um dir den Überblick über deinen Lernfortschritt anzeigen zu können. Danach speichern wir anonyme Daten, die über den Service erfasst werden, einschließlich Aktivitätsdaten, die von Studily verwendet und an Dritte weitergegeben werden können. Informationen im Zusammenhang mit deinem Lernfortschritt werden nach der Löschung deines Studily-Konto als anonymisierte Daten auf unbestimmte Zeit gespeichert, um den Lernalgorithmus zu verbessern und für Forschung und Analyse zur Verfügung zu stehen.

V. Wie wir deine Daten schützen

Wir haben Sicherheitsvorkehrungen getroffen, die wir für angemessen halten, um die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit deiner personenbezogenen Daten, Zugangsdaten und Lernergebnisse von Studily zu schützen. Die von uns erfassten Daten werden in anonymisierter Form gespeichert. Es ist nicht auszuschließen, dass ein Angreifer diese Sicherheitsvorkehrungen mit genügend Mitteln umgehen und dadurch Zugang zu den Daten erhalten kann, die wir schützen.

VI. Welche Rechte du in Bezug auf deine Daten hast

Du hast eine Vielzahl an Rechten in Bezug auf deine personenbezogenen Daten. Diese gelten gemäß Artikel 15, 16, 17, 18 und 20 DSGVO und weiterer Artikel, die du auf der folgenden Website nachlesen kannst: https://dsgvo-gesetz.de/art-15-dsgvo/

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du eine Löschung deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen. Du kannst die Löschung deiner Daten jederzeit anfordern über die Feedbackfunktion in der App oder das Kontaktformular auf der Website oder du kontaktierst uns unter der oben aufgeführten E-Mail-Adresse. Deine Recht in Bezug auf deine personenbezogenen Daten sind im Folgenden ausführlich erläutert.

1. Auskunftsrecht

Du kannst über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1)       die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2)       die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3)       die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(4)       die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5)       das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6)       das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7)       alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8)       das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Dir steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die dich betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang kannst du verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

2. Recht auf Berichtigung

Du hast ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die dich betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Dein Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen kannst du die Einschränkung der Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)       wenn du die Richtigkeit der dich betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)       die Verarbeitung unrechtmäßig ist und du die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnst und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangst;

(3)       der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, du diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigst, oder

(4)       wenn du Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt hast und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber deinen Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit deiner Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, wirst du von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Dein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

4. Recht auf Löschung

Löschungspflicht

Du kannst von dem Verantwortlichen verlangen, dass die dich betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1)       Die dich betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)       Du widerrufst deine Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3)       Du legst gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder du legst gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4)       Die dich betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)       Die Löschung der dich betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6)       Die dich betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die dich betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass du als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hast.

Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)       zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)       zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3)       aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4)       für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5)       zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Hast du das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die dich betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Dir steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Du hast das Recht, die dich betreffenden personenbezogenen Daten, die du dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hast du das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1)       die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)       die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts habst du ferner das Recht, zu erwirken, dass die dich betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die dich betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die dich betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprichst du der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die dich betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Du hast die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – dein Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sie haben auch das Recht, aus Gründen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung dich betreffender personenbezogener Daten, die zu  wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem. Art 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.

Dein Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt sein, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwekce notwendig ist. 

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Du hast das Recht, deine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Du hast das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die dir gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder dich in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1)       für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen dir und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2)       aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie deiner berechtigten Interessen enthalten oder

(3)       mit deiner ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie deiner berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie deine berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht dir das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat deines Aufenthaltsorts, deines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Bitte beachte, dass einige dieser Rechte nicht absolut sind. Das bedeutet, dass wir die Aufforderung zur Ausübung bestimmter Rechte ablehnen werden in dem Fall, dass wir sonst unserer vertraglichen Verpflichtung zur Erfüllung bestimmter Dienstleistungen nicht mehr nachkommen könnten. Wir werden dich über die Maßnahmen informieren, die wir ergreifen können, wenn du deine Anfrage stellst.

VII. Kontaktinformation für Datenschutz

Bei datenschutzrelevanten Anliegen kontaktiere uns gerne jederzeit unter folgender E-Mail-Adresse:

kontakt@studily.de

VIII. Externe Links und Websiten von Drittanbietern

Unsere Dienstleistungen enthalten Links zu anderen Websites, die von Dritten betrieben werden. Wir sind nicht verantwortlich für den Inhalt oder die Datenschutzpraktiken dieser anderen Websites. Sobald du unsere App oder Website verlässt, empfehlen wir dir, die Datenschutzerklärungen anderer Websites zu lesen, um besser zu verstehen, welche personenbezogenen Daten diese erfassen. Alle Informationen, die Sie direkt an diese Dritten übermitteln, unterliegen der Datenschutzerklärung dieses Dritten.

Bitte beachte, dass Websiten Dritter, die auf unseren Service verweisen, Cookies auf deinem Computer ablegen. Wir geben deine personenbezogenen Daten nicht an diese Websites Dritter weiter, außer es sei ist vernünftigerweise notwendig, um den Service anzubieten. Drittanbieter können trotzdem in der Lage sein, bestimmte nicht personenbezogene Daten, die wir an sie übermitteln, mit personenbezogenen Daten zu verknüpfen, die sie zuvor von dir erfasst haben. Darüber hinaus möchten wir dich darüber informieren, dass die Links und Werbebanner dich zu externen Websiten führen, welche den Datenschutzrichtlinien Dritter unterliegen.

Diese Datenschutzerklärung gilt nur für Informationen, die von Studily über den Service erfasst werden.

Zuletzt überarbeitet am 08.03.2020